"Dein Schweigen ist ein Hineintauchen Deines ganzen Wesens in das Schweigen Gottes, denn Gott will in der Stille des Herzens Wohnung nehmen und Schweigen ist sein Lobpreis."
Marthe Robin

Exerzitien in Vallendar

Anfang Oktober begaben wir uns auf die Reise nach Deutschland, nach Vallendar, um auch heuer wieder Grundexerzitien in Schönstatt abzuhalten, da es noch kein Foyer de Charité in Deutschland gibt, aber wir sind voller Hoffnung.

Wieder wurden wir sehr herzlich von den Marienschwestern, die P.Kentenich gegründet hatte, empfangen. P.Kentenich wurde durch seine Kapellchen, sogenannte Heiligtümer, in der Jesu im Allerheiligsten Sakrament angebetet wird, bekannt. Er und seine ersten Mitglieder weihten sich der 3 wunderbaren Mutter Gottes, Königin und Siegerin.

Eine kleine Gruppe von Exerzitien-Teilnehmern hat sich von Jesus und Maria nach Schönstatt rufen lassen. Marthe Robin hat immer wieder betont, dass Jesus ihr gesagt hat, die Menschen werden kommen „angezogen durch meine Mutter und Mich“.
P.Ernst predigte besonders über Gott, der die Liebe ist, speziell über die Enzyklika von Papst Benekit XVI. „Deus caritas est“. Der Höhepunkt der Exerzitien ist die Tauferneuerungsfeier – die Weihe an Jesus durch die Hände Mariens.

Viele Gnaden hat der Herr wieder geschenkt, wie er es Marthe versprochen hatte. Das Getragen sein durch das Gebet, besonders spürbar durch Marthe Robin, die 3 Wunderbare Gottesmutter und P.Kentenich, konnten die Teilnehmer Gottes Liebe empfangen und gestärkt im Glauben und in der Liebe dankbar nachhause fahren.

Bitte beten wir gemeinsam für ein Foyer de Charité in Deutschland, Danke!

 

Comments are closed.