"Dein Schweigen ist ein Hineintauchen Deines ganzen Wesens in das Schweigen Gottes, denn Gott will in der Stille des Herzens Wohnung nehmen und Schweigen ist sein Lobpreis."
Marthe Robin

Willkommen im Foyer

 

IMG_5628Die Foyers de Charité
sind Gemeinschaften von Getauften, Männern und Frauen in der katholischen Kirche, die nach dem Beispiel der ersten Christen ihre materiellen, intellektuellen und spirituellen Güter zusammenlegen und eine Lebensgemeinschaft auf Dauer bilden. Jeden Tag übergeben sie ihr Leben ganz Jesus durch die Hände Mariens entsprechend der Weihe des Hl. Ludwig-Maria Grignion v. Montfort.

Foyer…

Feuerherd, Mitte des Hauses

Familie, Heim der Familie

Charité…
Liebe, die sich verschenkt

Foyerfreunde

Mit großer Freude wollen wir euch über unser gemeinschaftliches Treffen mit unseren Foyerfreunden berichten, ohne die das Werk der „Foyer de Charitè“ , welches Jesus Marthe Robin, unserer Gründerin und Mystikerin des 20.Jahrhunderts in Frankreich, anvertraut hatte, auf dem Sonntagberg nicht weitergeführt werden könnte.

foyerfreundeskreis-treffen,april2016 003 foyerfreundeskreis-treffen,april2016 004
Am Samstag, 30.April empfingen wir 12 treue Foyerfreunde und feierten gemeinsam die Hl. Messe.
Gemeinsame Planungen für unsere Mission standen an der Tagesordnung, wie gemeinsames Arbeiten und Beten im Geist des Foyers.
Am Nachmittag beteten wir in der wunderbaren Schöpfung auf dem Sonntagberg den Rosenkranz.
foyerfreundeskreis-treffen,april2016 005
foyerfreundeskreis-treffen,april2016 011 In der Nachmittagseinheit näherten wir uns dem Gründungstext des Werkes an und tauschten unsere Gedanken und innere Bewegungen darüber aus.
Viele bedankten sich für den Einblick in den Ursprung und den Beginn dieses göttlichen Werkes zur Erneuerung für die ganze Kirche und Welt.
Den Tag beendeten wir mit einem starken Lobpreis und sahen uns den neuen Film über das Leben und Wirken von Marthe Robin, gestaltet von den Foyers in Eigenproduktion, an.
Auch der Sonntag war nicht weniger spannend und führte uns in die Arbeitshaltung des Foyers ein.
Interessante Aspekte für unsere Helfer, ganz konkret den Alltag mit unserer Arbeit täglich Jesus durch die Hände Mariens zu schenken, um die Exerzitienteilnehmer und den Foyervater bei seiner Verkündigung immer mehr zu heiligen, wurde dankbar aufgegriffen.
foyerfreundeskreis-treffen,april2016 013
foyerfreundeskreis-treffen,april2016 014 Mit dem gemeinsam, zubereiteten Mittagessen und der äußerst köstlichen Nachspeise, die uns P.Ernst zubereitet hatte, beendeten wir mit Zuversicht und Hoffnung dieses fruchtbare Wochenende.

Bitte unser nächstes Foyerfreundeswochenende vormerken:
Fr,28.10.-So,30.10.2016
(Sa,29.10. ist ein Einkehrtag im Schweigen)

Im Gebet mit euch allen verbunden
Regina und die Foyergemeinschaft

Kindergebetskreis

P1070460

 

 

 

 

 

 

 

51.GeburtstagRegina,KindergebetskreisApril2016 003 51.GeburtstagRegina,KindergebetskreisApril2016 005
51.GeburtstagRegina,KindergebetskreisApril2016 006 Am 28. April, am Tag des Hl.Ludwig Grignion von Montfort, fand wieder unser monatlicher  Kindergebetskreis statt
(3 Mütter und 6 Kinder).
Diesmal feierten wir mit einer Prozession, die in und um unser Haus ging, den Auferstandenen.
Dabei sangen wir, tragend die Siegesfahne jeweils von einem Kind von Station zu Station, ein Auferstehnungslied.
P.Ernst trug den Auferstandenen in Form einer Statue, die wir uns von den Benediktinern ausleihen durften.
In unserer Haus-Kapelle hielten wir Dank- und Fürbittgebete vor dem Allerheiligsten, sangen ein „Vater unser“ mit Bewegungen und beteten ein Gesätzchen Rosenkranz,
…Jesus, der von den Toten auferstanden ist.
Anschließend konnte jedes Kind seine eigene Siegesfahne basteln und mit nach Hause nehmen.
51.GeburtstagRegina,KindergebetskreisApril2016 010

Nächster Kindergebetskreis findet am
Donnerstag, 2.Juni um 15.00 statt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Regina und die Foyergemeinschaft.

Helfen im Foyer

Dem Herrn Zeit schenken im Foyer ! ! !
Wer eine Zeit seines Lebens Gott schenken will (1 Woche, einen oder mehrere Monate, 1 Jahr) oder die Foyergemeinschaft besser kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen, diese Zeit im Foyer zu verbringen, um an unserer Mission und an unserem Alltag mit Gebet, Arbeit und geschwisterlichem Leben teilzunehmen (nach Absprache)

Ein Freund:
„Eine Zeit im Foyer verbringen. Das bedeutet  teilnehmen am Leben einer Familie. Gemeinsam beten, arbeiten, feiern. Die Menschen die kommen werden Teil der Familie und verbringen eine sehr intensive Zeit mit Gott im Herzen dieser Familie.

Man möchte eigentlich gar nicht gehen und kommt gerne wieder.“

Landschaft vom Foyer